Could not load widget with the id 3.

Jugend des TTC Ginsheim überrascht in Rüsselsheim

Geschrieben von Martin Kohler am .

Die Jugend I des TTC Ginsheim (im Vorjahr noch Meister der Schüler-Kreisliga Groß-Gerau) hat sich für die neue Saison viel vorgenommen und geht in der Bezirksliga der Jugend an den Start. In der Regel haben die Konkurrenten schon Erfahrungen in der Bezirksliga der Schüler gesammelt – es ist also mit einer schweren Runde für Luca Ruf, Oliver Stritter, Tahir Gökduman, Marc Haberberger und Marc Lange zu rechnen.

Umso erfreulicher ist für das Team von Betreuerin Anne Waltinger, dass der Start in die neue Spielzeit gelungen ist. In den Doppelbegegnungen zu Beginn teilten sich die TG Rüsselsheim und der TTC die Punkte. Während Stritter/Gökduman klar siegten, unterlagen Lange/Fischer ebenso glatt. Dann kam die Zeit der Ginsheimer. Tahir Gökduman (in fünf Sätzen), Oliver Stritter in einer sehr umkämpften knappen Partie und Niklas Fischer (der als Ersatz einsprang) brachten den TTC mit 4:1 in Führung. Nachdem Marc Lange sein Spiel verloren hatte stellte Oliver Stritter mit seinem zweiten Einzelerfolg den alten Abstand wieder her. Nach der Niederlage von Tahir Gökduman wurde es noch einmal spannend, Marc Lange beherrschte seinen Gegner jedoch klar und sorgte für den 6:3 Endstand. Da auf Bezirksebene nur bis zum 6. Punkt gespielt wird kam Niklas Fischer nicht mehr zum Einsatz. Am zweiten Spieltag geht es nach Frankfurt zum TTC Dornbusch, der sein erstes Spiel gegen Neu-Isenburg klar mit 6:1 gewinnen konnte.

Die Schüler des TTC Ginsheim spielen in der Kreisliga Groß-Gerau und gehen mit Jens Ebert, Tillmann Klopp, Matthias Lamberts, Lukas Krämer und Tom Molitor, betreut von Martin Kohler, in die Saison. Beim TSV Wolfskehlen hatten die Schüler ihre erste Begegnung auszutragen, die einen sehr spannenden Verlauf nahm. In den Doppelpartien wurden die Punkte geteilt. Ebert/Lamberts hatten mit ihren Gegnern keine Probleme während Krämer/Molitor sehr knapp unterlagen. Matthias Lamberts brachte mit einem hohen Sieg Ginsheim nach vorne, Tom Molitor unterlag anschließend jedoch hauchdünn mit 10:12 im fünften Satz zum 2:2-Ausgleich. Lukas Krämer und Jens Ebert hatten jeweils nur im ersten Satz Probleme mit ihren Konkurrenten und siegten glatt in jeweils drei Sätzen. Nach den Punktverlusten durch Matthias Lamberts und Lukas Krämer (wieder eine knappe Niederlage im Entscheidungssatz) lag Ginsheim mit 4:5 zurück. Tom Molitor ließ jedoch nie einen Zweifel darüber aufkommen, wer als Sieger vom Tisch gehen würde und sicherte mit seinem Erfolg das hochverdiente 5:5-Unentschieden. Die Überlegenheit der Ginsheimer spiegelt sich nicht nur in 22:15 Sätzen sondern auch in einem Ballverhältnis von 361:309 wieder. Die nächste Begegnung führt zur zweiten Mannschaft der SV Disbu Rüsselsheim.

Die Jugend II geht in der 1. Kreisklasse mit Niklas Fischer, Miriam Wegling, Daniel Kurka, Tim Winterhalter, Louisa Erben und Jakob Malkmus an den Start. Die Punktrunde beginnt für die Mannschaft von Betreuer Klaus Schlösser am kommenden Samstag in Raunheim.