Could not load widget with the id 3.

Mannschaftsergebnisse Damen KW 35/2020

Geschrieben von Michael Hamm am .

Fast 6 Monate nach dem Corona bedingten Saisonabruch im Tischtennis fliegt der kleine Ball wieder!
 
Die neue Tischtennissaison hat unter strengen Auflagen auch für den TTC Ginsheim endlich begonnen. Den Anfang machte die 1. Damenmannschaft. Das Team hatte beim Saisonabbruch als Tabellenzweiter den Aufstieg in die Bezirksoberliga erreicht und stellt sich dieser Aufgabe nun. Es wird keine leichte Saison, da mit Eda Sarikaya die bisherige Nummer 2 des Teams berufsbedingt den Verein verlassen hat.
 
Im ersten Saisonspiel in Heussenstamm musste das Team darüber hinaus gleich auf 2 Stammspielerinen verzichten. Daher kam die recht deutliche 2:10-Niederlage nicht ganz überraschend. Dass das Team trotzdem konkurrenzfähig ist zeigte sich 3 Tage später im ersten Heimspiel, wo man knapp mit 7:5 gegen die TGS Hausen erfolgreich war.
 
In der neuen Saison werden keine Doppel gespielt. Im Gegenzug werden alle Einzel ausgespielt, unabhängig davon, ob ein Team nach Erreichen des 7. Punktes bereits uneinholbar vorne liegt.
 
In Heussenstamm lief es von Beginn an schlecht. Nach der Eröffnungsniederlage von Denise Hoffmann hatte Susanne Schuller Pech, als sie nach einer 2:0 Satzführung noch in 5 Sätzen unterlag. Klare Niederlagen von Rosita Frank und Uli Felkel brachten den TTC früh auf die Verliererstrasse. Ein klarer Sieg von Susanne Schuller  gegen die frühere Regionalligaspielerin der Gastgeberinnen brachte den ersten Zähler für die Damen vom Altrhein. Doch 3 weitere glatte Niederlagen von Hoffmann, Felkel und Fank brachten die Gastgeber uneinholbar in Front (7:1). Susanne Schuller gewann dann auch ihr nächstes Einzel deutlich. Nach den folgenden Niederlagen von Felkel und Frank hatte Denise Hoffmann Pech, als sie im letzten Einzel des Tages mit 9:11 im Entscheidungssatz unterlag.
 
Im Heimspiel gegen Hausen lief es dann deutlich besser. Der TTC konnte in Bestbesetzung antreten und das zahlte sich aus. Am Ende stand ein 7:5-Erfolg zu Buche. Von Beginn an entwickelte sich allerdings ein zähes Ringen um jeden einzelnen Mannschaftspunkt. Nach dem klaren Eröffnungssieg von Susanne Schuller hatte Denise Hoffmann gegen die Nr. 1 aus Hausen keine Chance. Die zwei folgenden Einzel gingen dann allerdings über die volle Distanz. Delia Maid gewann mit 14:12 im Entscheidungssatz. Pech hatte Christine Neuberger, die knapp mit 10:12 im 5. Satz verlor. So stand es weiterhin unentschieden (2:2). Susanne Schuller und Denise Hoffmann brachten ihr Team dann mit 4:2 in Führung. Nach der Niederlage von Maid konnte Neuberger die Führung zurückerkämpfen (5:3). Doch die Gäste gaben nicht auf und waren nach der Niederlage von Maid "wieder dran" (5:4). Susanne Schuller sicherte mit ihrem 3. Erfolg erstmal ein Unentschieden. Denise Hoffmann holte dann mit einem 3:1-Erfolg den Siegpunkt. Die abschliessende Niederlage von Neuberger hatte nur noch statistische Bedeutung.