• wappen fastnacht kleinBestellung Fastnachtskarten 2020

    Die Bestellung der Karten für die Kampagne 2020 ist wie gewohnt hier möglich.

Mannschaftsergebnisse Herren KW 15/2019

Geschrieben von Michael Hamm am .

4. TTC-Herrenmannschaft schafft Klassenerhalt!

In der 1. TT-Kreisklasse der Herren wird der TTC Ginsheim IV auch in der nächsten Saison durch die 4. Herrenmannschaft vertreten sein. Das Team legte im Fernduell mit der punktgleichen 3. Mannschaft der SKG Bauschheim bereits am Donnerstag Abend mit einem 9:5-Heimerfolg gegen Eintr. Rüsselsheim III vor. Da Bauschheim einen Tag später gegen Kelsterbach nicht den erforderlichen 9:3 - Sieg schaftte, sondern über ein 8:8 nicht hinaus kam, bleibt der TTC in der Klasse und Bauschheim muss in die Abstiegsrelegation.

Gegen den Tabellenfünften Rüsselsheim entwickelte sich von Beginn an eine hart umkämpfte Partie. Insgesamt gingen 5 Matches in den Entscheidungssatz wovon die Gäste sogar die Mehrzahl für sich entscheiden konnte. Zu Beginn brachte sich der TTC  in den Doppeln durch 2 Siege mit 2:1 in Führung. Bis zum 3:3 waren die Spiele nicht besonders spannend. Sebastian Stahl hatte dann in seinem Spiel Pech, als er mit 10:12 im 5. Satz unterlag (3:4). Rainer Gütlich konnte ausgleichen doch im Gegenzug unterlag Stefan Dürr ebenfalls extrem knapp mit 12:14 im Entscheidungssatz. Doch nun startete der TTC einen Lauf. Jens Kirschning und Michael Wacker brachten den TTC mit 6:5 in Führung. Dann behielt Fabian Schmenger nach 0:2 Satzrückstand im 3. Satz die Nerven und gewann diesen noch mit 16:14 Punkten. Auch die beiden folgenden Sätze gewann er in der Verlängerung und der TTC führte mit 7:5. Auch Sebastian Stahl machte es spannend und wehrte im 4. Satz sogar mehrere Matchbälle ab bevor er mit 11:9 im Entscheidungssatz das 8:5 für sein Team erkämpfen konnte. Rainer Gütlich liess mit seinem zweiten Einzelerfolg dann nichts mehr anbrennen und machte das 9:5 perfekt: TTC: Kirschning/Schmenger und Gütlich/Stahl (je 1:0), Wacker/Dürr (0:1), Kirschning und Wacker (je 1:1), Schmenger (2:0), Stahl (1:1), Dürr (0:1), Gütlich (2:0).

In der TT-Bezirksoberliga hatte Absteiger TTC Ginsheim I die noch abstiegsgefährdete DJK Mühlheim zu Gast. Die Herren vom Altrhein mussten in ersatzgeschwächter Formation eine klare 1:9 Niederlage hinnehmen, wobei das Ergebnis viel zu hoch aus viel und dem tatsächlichen Stärkeverhältnis der beiden Teams nicht entsprach. Z.B. gingen die Eröffnungsdoppel mit 2:1 an die Gäste obwohl die TTCler Herlert/Riedl im 4. Satz bereits einen Matchball hatten und dann im Entscheidungssatz noch verloren. Beim Stande von 5:1 für die Gäste verlor Ersatzspieler Holger Vollbrecht mit 9:11 im Entscheidungssatz. Ebenso knapp unterlag Guido Herlert, der sogar mit 2:0 Sätzen geführt hatte. Auch in der folgenden Partien gingen viele Sätze ganz knapp an die Gäste was letztlich zu dem klaren Ergebnis führte. Der einzige Punktgewinn resultierte aus dem Doppelerfolg von Nachtmann/Cezanne zu Beginn der Partie. TTC: Nachtmann/Cezanne (1:0), Herlert/Riedel und Vollbrecht/Frey (je 0.1), Cezanne (0:2), Nachtmann, Riedel, Vollbrecht, Herlert und Frey (je 0:1)  

Die 2. TTC-Herrenmannschaft, die schon als Absteiger der Bezirksliga feststand, konnte zu ihrem Auswärtsspiel in Gernsheim nicht antreten, da zu viele Spieler an die zeitgleich spielende erste Herrenmannschaft abgegeben werden musste. Das für beide Teams bedeutungslose Spiel ging somit 0:9 kampflos verloren.

Einen versöhnlichen Saisonabschluss erlebte die 3. TTC Herrenmannschaft in der Kreisliga Gross-Gerau. Nachdem das Team letzte Woche durch die Niederlage gegen Trebur die letzte Chance auf den Aufstieg verspielt hatte, konnte sie im letzten Saisonspiel noch einmal ein Ausrufezeichen setzen und bezwang den Meister Eintr. Rüsselsheim II knapp mit 9:7 Punkten.  Der TTC lag nach 3 gewonnen Doppeln schnell mit 3:0 in front. Guido Herlert erhöhte sogar auf 4:0 ehe Raphael Frey Pech hatte, als er mit 10:12 im Entscheidungssatz sein erstes Einzel abgeben musste (4:1). Ähnlich erging es dann Carsten Ditinger. Er vergab ebenfalls knapp im 5. Satz. Als auch noch Thorsten Maid verlor war Rüsselsheim wieder dran (4:3). Dann hatten aber die TTC'ler das Glück auf ihrer Seite. Die beiden Michaels (Schmidt und Wacker) gewannen ihrerseits ihre ersten Einzel mit 11:8 bzw. 11:9 in der Entscheidung. Der TTC führte nun mit 6:3. Im Spitzeneinzel setzte sich Herlert klar durch und es sah nach einem glatten Erfolg für den TTC aus. Nach Niederlagen von Frey und Ditinger stand es aber statt dessen nur noch 7:5. Als Thorsten Maid den früheren TTC-Spitzenspieler Wolfgang Hardt mit 3:1 Sätzen bezwingen konnte hatte der TTC ein Unentschieden schon mal sicher. Der knappen Niederlage von Schmitt folgte aber noch eine klare Niederlage von Wacker (8:7). So musste das Schlussdoppel entscheiden. Hier setzten sich Ditinger/Frey mit 3:1 Sätzen durch. TTC: Ditinger/Frey (2:0), Maid/Wacker und Herlert/Schmidt (je 1:0), Herlert (2:0), Frey und Ditinger (je 0:2), Maid, Schmidt und Wacker (je 1:1).