• wappen fastnacht kleinBestellung Fastnachtskarten 2020

    Die Bestellung der Karten für die Kampagne 2020 ist wie gewohnt hier möglich.

Mannschaftsergebnisse Herren KW 07/2019

Geschrieben von Michael Hamm am .

Die 4. TTC-Herrenmannschaft konnte mit einem Kantersieg in der 1. Kreisklasse erstmals die direkten Abstiegesplätze verlassen. Bei der SKG Bauschheim III siegte der TTC glatt mit 9:1 Zählern und hat nun als Tabellendrittletzter wieder alle Chancen auf den Klassenerhalt. In Bauschheim spielte das Team erstmals fast in Bestbesetzung. Auch der Einsatz von Damen-Verbandsspielerin Eda Sarikaya zeigte Wirkung. Die einzige TTC-Niederlage musste Jens Kirschning gegen die Nr. 1 der Gastgeber hinnehmen. TTC: Przybilla/Wacker, Kirschning/Schmenger und Sarikaya/Stahl (je 1:0), Przybilla (2:0), Kirschning (0.1), Wacker, Schmenger, Sarikaya und Stahl (je 1:0),

Eine bittere Auswärtsniederlage musste dagegen die 3. TTC Herrenmannschaft in der Kreisliga Gross-Gerau hinnehmen. Bei RW Walldorf setzte es eine unerwartete und ärgerliche 6:9-Niederlage. Die Chance auf einen der beiden Aufstiegsplätze besteht zwar immer noch, aber es ist für die Herren vom Altrhein nun nicht einfacher geworden. In Walldorf viel die Vorentscheidung letztlich bereits in den Eröffnungsdoppeln die allesamt an die Gastgeber gingen. Der TTC kam dann durch Frey, Ditinger und Schmidt zwar nochmal zurück (3:3), musste dann aber erneut einem 2-Punkte-Rückstand hinterherlaufen.  Przybilla und erneut die Spitzenspieler Frey und Ditinger brachten den TTC sogar in Führung (6:5). Doch dann kippte das Match endgültig zugunsten von Walldorf. TTC: Ditinger/Frey, Maid/Schmidt und Przybilla/Wacker (je 0.1), Frey und Ditinger (je 2:0), Maid (0:2), Schmidt (1.1), Przybilla (1:1), Wacker (0:2)

Ebenfalls schwierig gestaltete sich die Aufgabe der 2. TTC-Herrenmannschaft in  der TT-Bezirksliga beim TV Gross-Gerau. Die Ginsheimer mussten kurzfristig auf ihre erkrankte Nr. 1 Benedict Riedel verzichten. Dies war letztlich nicht zu kompensieren. In einer spannenden Partie viel auch hier die Vorentscheidung bereits in den Doppeln, die alle an Gross-Gerau gingen. 2 Doppel wurden dabei nur knapp im Entscheidungssatz abgegeben. Insgesamt wurden 7 Spiele erst im 5. Satz entschieden, wobei die Gastgeber 5 mal als Sieger von  der Platte gingen. Nun wird es für die TTC-Reserve im Saisonfinale immer schwieriger wenigstens den Relegationsplatz zu erreichen. Beim TTC spielte Holger Vollbrecht überragend auf und setzte sich gegen die beiden Spitzenspieler des TV durch. TTC: Vollbrecht/Nillius, Baier/Schnitzer und Herlert/Ditinger (je 0:1), Schnitzer (1:1), Vollbrecht (2:0), Baier und Nillius (je 0:2), Herlert (1:0), Ditinger (0:1)

Auch die 1. TTC-Herrenmannschaft kann nur noch ein Wunder vor dem Absieg aus der Bezirksoberliga Süd retten. Die 4:9 Auswärtsniederlage beim Tabellennachbarn TuS Hausen hätte vermieden werden müssen. Da das Team jedoch die Reise nach Frankfurt ersatzgeschwächt antreten musste waren die Erfolgsaussichten von Anfang an gering. Trotzdem hielt der TTC zu Beginn gut mit. Nach dem 1:2 aus den Doppeln konnte  Rolf Cezanne  einen 0:2 -Satzrückstand noch in einen 3:2-Erfolg ummünzen und somit die knappe 2:3-Niederlage von Martin Kohler egalisieren (2:3). Doch dann hatte Stephan Nachtmann Pech. Er verlor sein erstes Einzel mit 9:11 im Entscheidungssatz durch einen Kantenball des Gegners. Durch die folgenden Niederlagen von Tippmann und Baier zog der Gastgeber auf 6:2 davon. Ersatzspieler Holger Vollbrecht konnte seine tolle Form vom Vortag wiederholen und gewann in 5 Sätzen zum 3.6-Halbzeitstand. Danach konnte aber nur noch Stephan Nachtmann punkten. TTC Nachtmann/Cezanne (1:0), Kohler/Baier und Vollbrecht/Tippmann (je 0:1), Cezanne (1:1), Kohler (0:2), Nachtmann (1:1), Tippmann (0:2), Vollbrecht (1:0), Baier (0:1)